Auf einen Tag, wie heute hatten wir schon sehnlichst gewartet. Sämtliche Wetterdienste sagten gutes Wetter voraus. Die Route stand schnell fest. Es sollte Richtung Osten gehen. Geplant waren vorerst ca. 300km. Für den Anfang der Saison sollte das reichen. Mit fünf Flugzeugen machten wir uns auf den Weg. Doch zu Beginn gab es die ersten Enttäuschungen. Die „Bärte“ waren nicht so gut, wie erwartet. Doch wir liesen uns nicht einschüchtern und wurden belohnt. Mit der Zeit erreichten die Steigwerte Zahlen von bis zu 5 m/s. Nach über 5 Stunden Flugzeit waren wir dann endlich wieder zurück in Malsch und hatten eine Wertungsdistanz von über 380km.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü